• Über uns
  • Kontakt

Nahrungsergänzungsmittelfür Knochen, Sehnen und Gelenke

Etwa 1,8 Milliarden Menschen auf unserer Erde leiden an Knochen- und Gelenksprobleme. In dem Zeitraum von 1990 bis 2010 hat sich die Anzahl der Menschen mit Knochen- und Gelenksprobleme um 45 % erhöht – das entspricht dem viertgrößten Faktor an Erkrankungen. Was viele nicht wissen: Mit Nahrungsergänzungsmittel können Knochen- und Gelenksproblemen entgegengewirkt werden.

Ob zur Vorbeugung oder um Knochen und Gelenke zu stärken: Menschen haben erkannt, etwas für Ihre Knochen und Gelenke zu tun. So bleiben die Stabilität und die Gefahr, an Osteoporose oder Arthritis zu erkranken, geringer. Eine entsprechende Ernährung mit zusätzlichen Nährstoffen wirkt Knochen- und Gelenkskrankheiten entgegen. Nahrungsergänzungsmittel können den Verbrauchern helfen, eine optimale Knochenstruktur und eine perfekte Funktion der Gelenke zu erhalten. Nahrungsergänzungsmittel mit diesem Zweck lassen sich in zwei Bereiche aufteilen: Produkte mit dem Ziel, die Knochen zu stärken, und Produkte, die die Gelenkeigenschaften verbessern und erhalten.

Welche Nahrungsergänzungsmittel stärken die Knochen?

Kalzium ist der Hauptbaustein unserer Knochen. 99 % des gesamten Kalziumanteils in unserem Körper, finden wir in den Knochen. Während Kalzium der Hauptbaustein bleiben wird, um unsere Knochen zu formen und zu stärken, haben Nahrungsmittel-Forscher effektivere Varianten aufgedeckt, die die Knochenbildung verbessern und die Struktur der Knochen unterstützen. Vitamin D ist neben Vitamin C und Vitamin K2 dazu da, die Knochendichte und die Knochenstabilität zu verbessern. Studien haben gezeigt, dass eine Verabreichung von Vitamin D 800IUs bei Frauen und Männern im Alter von 65 und darüber das Risiko von Knochenfrakturen um 30 % verringert wird. Vitamin D und Kalzium spielen eine synergetische Rolle bei der Gesundheit der Knochenstruktur und lagen bereits 2012 unter den Top 5 der verkauften Produkte. Nachgewiesen ist außerdem, dass der Zusatz von Magnesium bei Frauen in der Menopause, die an Osteoporose leiden, die Abschwächung der Knochendichte verringert.

Nahrungsergänzungsmittel gegen Osteoporose und Arthritis

Unbehandelte Knochen- und Gelenkprobleme führen zu schwerwiegenden Behinderungen, geringer Lebensqualität und können sogar zum Tod führen. Allein in Amerika gibt es ungefähr 8,9 Millionen Knochenfrakturen jährlich, die allein auf Osteoporose zurück zu führen sind. Schlimmer noch: Eine von zwei Frauen über 50 erleiden Knochenbrüche aufgrund von Osteoporose. Osteoporose ließe sich durch eine gesunde Ernährung und durch Übungen vorbeugen. Eine weitere Krankheit, die sich durch gesunde Ernährung vorbeugen ließe, ist Arthritis. Die Hälfte aller Amerikaner über 65 leiden an Arthritis und zwei von drei übergewichtigen Menschen leiden an chronischer Arthritis.

Forschung über Nahrungsergänzungsmittel gegen Knochen- und Gelenkkrankheiten

Inhaltsstoffe wie Collagen vom Typ 2 sollen die Bildung gewisser Enzyme verringern oder sogar verhindern, die die Knorpelbildung in den Gelenken unterbrechen. Die Kombination von Glucosaminen und Chondroitinsulfat soll helfen, die Gelenkschmierung anzuregen und zu verbessern. Andere Inhaltsstoffe, deren Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen wurde, sind Methylsulfonylmethane und Omega-3-Fettsäuren. Forschungen vermuten Zusätze von Gelbwurz, Weihrauch, französischer Kiefernrinde und Hopfen als schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Rückrufservice

Hinterlassen Sie uns einfach eine Rückrufbitte. Wir rufen Sie gerne zurück


Kontakt